Pilates im Alter
Qualität statt Quantität

In den letzten Jahren entschieden sich überdurchschnittlich viele Menschen über 60 für diese Methode!
Pilates ist die ideale Methode des Körpertrainings der „jungen Alten“ und ideal als Präventionsmaßnahme für viele degenerative Erkrankungserscheinungen des Bewegungsapparates. Zahlreiche positive Auswirkungen in den Bereichen Rehabilitation und Vorbeugung sind dokumentiert.
Die Menschen werden immer älter, sind bis ins hohe Alter aktiv und legen großen Wert darauf, dass ihr Körper vital und leistungsfähig ist.

Da Pilates ein sehr ruhiges, aber trotzdem effizientes Training ist, das weder Gelenke noch den Kreislauf überstrapaziert, entscheiden sich immer mehr gesundheitsorientierte Menschen für diese Methode. Pilates mildert die Verschleißerkrankungen der Gelenke, bzw. bei rechtzeitigem Trainingsbeginn werden diese sogar verhindert. Auch altersbedingte Rückenprobleme bekommt man bei regelmäßigem Training sehr gut in den Griff. Studien in den  USA belegen die positiven Auswirkungen: regelmäßiges Üben kann also durchaus den lästigen Griff zu Schmerzmitteln ersparen.

Kontrolliertes Bewegen lässt Energie fließen und beseitigt Blockaden. Verhärtetes Muskelgewebe wird gelockert und Fehlstellungen korrigiert. Der Körper wird straffer, flexibler und beweglicher und somit profitieren gerade ältere Menschen enorm. Ein weiterer positiver Effekt gerade für ältere Menschen ist die Body-Mind-Verbindung. Beim Pilatestraining muss man denken! Konzentriertes Trainieren stärkt nicht nur die Muskulatur und mobilisiert die Gelenke, sondern auch die grauen Zellen. Vor allem die zahlreichen Visualisierungsübungen regen den Denkprozess an: man lernt dabei, die Handlung gedanklich vorwegzunehmen. Die Prinzipien der Kontrolle und der Konzentration fördern darüber hinaus die Aufmerksamkeit im Alltag.

Die Qualität der Bewegung ist entscheidend:
Wirkungsvoll sind die kleinen, aber genauen Bewegungen, die jede für sich  bewusst  wahrgenommen, gesteuert und im Einklang mit der Atmung ausgeführt werden. Anders als bei anderen Fitnesstrainingsformen wird der Pilates-Trainierende im Personaltraining oder im Kleingruppentraining die gesamte Trainingszeit angeleitet und betreut. So werden Fehlbelastungen vermieden und die ideale Intensität des Trainings gewährleistet.